Atemschutzgruppe

Atemschutz

In unserer Feuerwehr wurde 2001 die Anschaffung von Atemschutzgeräten beschlossen. Seit Beginn wurde immer wieder Zeit in Ausbildung und Übungen investiert, sodass wir nunmehr auf eine stolze Anzahl von 19 Atemschutzträgern zurückgreifen können. 

Die oftmals zeitintensiven Übungen dienen unseren Kameraden zur Vorbereitung auf verschiedenste Einsatzszenarien, angefangen von Wespeneinsätzen bis hin zu Großeinsätzen wie auch beim Abbrand eines Sägewerkes in Friedburg. 

Nicht nur bei Einsätzen, auch bei diversen Übungen zeigt sich, dass unsere Kameraden mit viel Eifer und Fleiß ihr Ehrenamt ausführen. So wurde im vergangenen Jahr eine Abschnitts-Atemschutzübung bei der Leikermosermühle in Kolming organisiert, bei der als Großschadensereignis der Abbrand einer Getreidemühle mit Personenrettung simuliert wurde. 

Insgesamt waren bei dieser Übung 15 Atemschutztrupps aus dem Abschnitt Mattighofen – unter strenger Aufsicht der Bewerter – im Einsatz. Im heurigen Jahr wurde unsere Ausrüstung noch um eine Wärmebildkamera erweitert, somit ist unser Atemschutztrupp auch für künftige Einsätze gut ausgerüstet. 

Trotz umfangreicher Ausbildungen und persönlicher Schutzausrüstung steht die Sicherheit unserer Kameraden an erster Stelle, damit der Grundgedanke der Feuerwehr – der Schutz von Leben und Eigentum – auch für kommende Einsätze in unserem Pfl ichtbereich und darüber hinaus gewährleistet werden kann.

Aktuelle Beiträge zur Atemschutzgruppe

  • Kdt. HBI Johann Reitmaier +43 664 88556033
  • ff-achenlohe@br.ooelfv.at
  • Achenlohe 35, 5222 Munderfing

© 2019 FF Achenlohe

Menü schließen
X